Tanz- und Theaterlandschaft Zürich (TTL)

Konzeptförderung Umsetzung

Präsentation für: Vertreter/innen der Institutionen und freien Szene

(14./15./19. Mai 2019)

Inhalt der Präsentation

• Ausgangslage
• Projektphasen
• Ziele
• Projektorganisation / Stand
• Projektzeitplan

Ausgangslage – Warum braucht es ein Projekt TTL?

• letzte Gesamtsicht auf Tanz- und Theaterlandschaft vor 28 Jahren
• viele Strukturen gewachsen, Förderung hat sich verändert
• politische Diskussion punktuell, ohne Gesamtsicht, ohne übergreifende kulturpolitische Strategie

  • Kulturleitbild der Stadt Zürich (2016–2019) kündigt Analyse der Tanz- und Theaterlandschaft an
  • Projekt TTL entsteht
Übersicht Projektphasen

 

 

 

 

Projektorganisation / Stand

• Projekt TTL: Organisation, Planung, Kommunikation
• Teilprojekt 1: Konzeptförderung
• ExpertInnen-Treffen
• rechtliche Grundlagen (Rahmenkredit, allgemeine Richtlinien, Geschäftsordnung Jury)
• Teilprojekt 2: Tanz- und Theater für Kinder und Jugendliche
• Arbeitsgruppe KJTT / ExpertInnen-Treffen
• Standort-Klärung (Betriebskonzept)
• Überbrückungskredit (Konzept)
• Teilprojekt 3: unkuratierter Raum / Produktionsbüro: ab Herbst 2019

Projekt TTL: Projektorganisation

 

 

 

 

 

 

 

Projektzeitplan

 

 

 

 

Präsentation: Konzeptförderung
Inhalt

1. Neues Fördersystem
2. Aktuelles – Neues Fördersystem
3. Rechtliche Grundlagen
4. Auswirkungen
5. Allgemeine Richtlinien
6. Geschäftsordnung Jury
7. Leistungsvereinbarungen

1. Aktuelles – Neues Fördersystem

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Richtungsentscheid Stadtrat

• Anfang Januar 2019: Gesamtkonzept für neues Fördersystem hat Stadtrat überzeugt
• Stadtrat will:
• Konzeptförderung einführen
• das Kinder-und-Jugend-Tanz-und-Theater-Haus entstehen lassen
• einen unkuratierten Raum und ein Produktionsbüro ermöglichen
• 3,4 Mio. Franken zusätzliche Mittel in Tanz und Theater investieren
• eine Beteiligung durch das Schauspielhaus, Theater am Neumarkt und Theater am Hechtplatz mit 2 % ihrer bisherigen Betriebsbeiträge

2. Rechtliche Grundlagen

Rechtliche Konsequenzen:

  • Rahmenkredit KF
  • Reglement KF (Allg. Richtlinien & Geschäftsordnung Jury)
  • Ernennung und Auftrag Jury

Finanzielle Konsequenzen:

  • Zuweisung Produktionsmittel an Ko-Produktionsinstitutionen (GA, FT, TH, TS)
  • Kürzungen (SH, NM, HP)
  • Abfederungsfallschirm

+ Überbrückungskredit Tanz und Theater für Kinder und Jugendliche (TP2)
+ Tanz- und Theaterhaus für Kinder und Jugendliche (TP2)
+ Produktionsbüro (TP3)
+ unkuratierter Raum (TP3)

 

 

 

 

 

 

Die ganze Präsentation kann hier heruntergeladen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.