TanzLOBBY IG Tanz Zürich

AKTUELL

Die Tanzlobby bündelt hier für Dich wichtige Informationen zum Überleben in der Ausnahmesituation:

Hier findest Du die neusten Informationen des Bundesamtes für Gesundheit:

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov.html

Gesuche für Ausfallentschädigungen und Soforthilfen können nun eingereicht werden: www.kultur.zh.ch

Arbeitsrechtliche Informationen für Selbständige

Link zu nützlichen Fragen und Antworten vom Berufsverband für Gesundheit und Bewegung Schweiz (unbedingt aktualisieren)

https://www.bgb-schweiz.ch/2020/03/fragen-und-antworten/

Kommentar von Vorstandsmitglied Tina Mantel:

Biete alternative Bewegungs- und Tanzinputs für Deine Kursteilnehmer*innen an (Videos, Audios, für Online Sessions hat sich ZOOM durchgesetzt, PDF mit theoretischem Hintergrund zu Deinen Inhalten etc.) . So behältst Du Kontakt zu Deinen Gruppen und sie kommen gar nicht auf die Idee, ihr Kursgeld zurück zu verlangen.

Ausfälle von Gagen und Honoraren in Zusammenhang mit abgesagten Veranstaltungen hier eintragen: https://www.sonart.swiss/de/corona/

Dies gilt nicht für Ausfälle von Lektionen oder Workshops.

Tanzschulen können sich hier über die Anmeldung für Kurzarbeitsentschädigungen informieren. http://www.dansesuisse.ch/index.php?id=100&L=0

Selbständige können bei ihrer AHV Abrechnungsstelle 80% der Einkünfte, basierend auf der letztjährigen Abrechnung, einfordern. Für Zürich SVA

Arbeitsrechtliche Fragen 
beantwortet von der Gewerkschaft Syndikom

KURZARBEIT für Arbeitgebende und Künstler mit Verträgen

Bei befristeten Arbeitsverhältnis sollte Kurzarbeit vom Arbeitgeber beantragt werden über RAV beantragen

Kreative Lösungen

Die Gaga Teachers von New York haben sich zusammen getan und bieten drei mal täglich Lektionen an, aufgeschaltet auf einer Spendenplattform, wo Teilnehmende freiwillig etwas dafür einzahlen können. Scheint zu funktionieren!

https://www.gofundme.com/f/gaga-online-classes

Mehr Ideen:

Deinen Kursteilnehmenden die letzte (oder eine neue) Kombi auf Video zur Verfügung stellen. Sie können sich selbst filmen und von Dir Feedback erhalten.

Plattformen dafür: geschlossene Facebook Gruppe, vimeo.com, youtube gesichert

Mach einen Online Kurs aus spezifischen Inhalten Deines Unterrichts. Für die jetzigen Kursteilnehmer gratis, aber zahlbar für neue Leute, die Dich jetzt vielleicht online finden.

Beachte, dass Online Inhalte kürzer und schärfer sein müssen als im Präsenzunterricht.

Plattformen: coachy.com, skillshare.com, elopage.com

Sende per whatsapp Tanzinputs an Deine Leute.

Proben over distance:

Remi Charlip hat in den 80er Jahren gezeichnete Anleitungen an seine Tänzer*innen geschickt. Diese Anleitungen sind immer noch inspirierend…

Nothilfe

Suisse Culture ist dabei, den Zugang zu Nothilfemassnahmen des Bundesrates für Kulturschaffende zu ermöglichen.

https://www.suisseculture.ch/index.php?id=207

Die Sozialen Dienste Zürich unterstützen Menschen durch Sicherstellung des sozialen Existenzminimums mit Sozialhilfeleistungen für Lebensunterhalt, Miete, gesundheitsbedingte Kosten und Aufwendungen für die Erziehung der Kinder. Professionelle Beratung und Unterstützung wird angeboten – niemand soll sich schämen, davon in einer realen Notlage Gebrauch zu machen!

https://www.stadt-zuerich.ch/sd/de/index/unterstuetzung/finanz/sozialhilfe.html#aktuell_coronavirus

TANZLOBBY IG TANZ ZÜRICH

Unter dem Namen TanzLOBBY IG Tanz Zürich setzen wir uns für die Anliegen der Tanzschaffenden ein. Durch unsere Vernetzung erhalten unsere Anliegen mehr Gewicht.

  • Wir halten die Ohren offen und reagieren proaktiv, um auf politischer Ebene unsere Bedürfnisse hörbar zu machen (Studie Tanz & Theaterlandschaft / Neureglung des Lotteriefonds)
  • Wir organisieren regelmässig Treffen mit der Tanzkommission
  • Wir bleiben in Kontakt mit der Fachstelle Kultur des Kantons Zürich.
  • Wir tauschen uns aus mit dem Tanzhaus, der Roten Fabrik und dem Theaterhaus Gessnerallee und machen dort unsere Bedürfnisse geltend.
  • Wir arbeiten zusammen mit dem Dachverband DanseSuisse sowie mit anderen Schweizer Interessengemeinschaften, um überregionale Ziele zu erreichen.
  • Wir organisieren die Open Stage als Experimentierplattform und fordern somit den Austausch.
  • Wir kämpfen für mehr Auftrittsmöglichkeiten in der Stadt.
  • Wir fördern die Vernetzung durch verschiedene Formate. Beim After Dance steht der ungezwungene Austausch im Vordergrund.
  • Wir informieren und halten uns gegenseitig auf dem Laufenden.
  • Wir bieten die Möglichkeit, über unseren Verteiler Werbung für eigene Projekte zu versenden.
  • Auf unserer Website kannst du dich der Öffentlichkeit vorstellen.
  • Und, und und…

Um all dies zu erreichen müssen wir zusammen halten. Werde ein aktives Mitglied und rede mit! Komm an unsere Sitzungen oder bringe deine Bedürfnisse via Mail ein. Der Tanz ist in Zürich noch immer eine Nische. Nur wenn wir zusammen halten, werden wir gehört.

Statuten der TanzLOBBY IG Tanz Zürich hier!Traktandenliste der GV 2020 der TanzLOBBY IG Tanz Zürich hier!

Jahresbericht 2019 der TanzLOBBY IG Tanz Zürich hier!