Archiv der Kategorie: Bleib informiert!

Auf dieser Seite findet ihr wichtige Infos zum Tanzschaffen, die nicht gut über den Newsletter verteilt werden können.

Tanzteppich – Gespräche / „Tanz- & Theaterlandschaft“

 Zusammenfassung vom 4.12.2017

 

Eckpunkte „Tanz- & Theaterlandschaft“:

  • Projektleitung: Daniel Imboden
  • Begleitet von der Unternehmensberatung Integrated Consulting Group, Graz
  • Laufzeit Okt 16 – Mai 18Ziele:
    Erarbeitung eines Konzepts für die Tanz- und Theaterlandschaft Zürich, die einer Grundlage für Planungs- und Entscheidungsprozesse der Stadt dient.
  • Das Konzept orientiert sich an den vier Handlungsachsen des Leitbilds 2016-2019: Diversität leben/Teilhabe stärken, Akzente setzen/Profile schärfen, Rahmenbedingungen verbessern, Koordination stärken.
  •  Die Leitplanken sind:Budgetneutralität
    Beibehaltung des dualen Systems Stadttheater und freie Szene

Es gibt partizipative Teile, wo die Szene (Theaterleiterinnen, Vertreterinnen der freien Szene, Kommissionsvertreter) eingebunden wird.

Die Gesamtperspektive soll berücksichtigt werden, TT-Landschaft als komplexes Gefüge (Produzierende, koproduzierende und Gastspielhäuser, Freie Szene, Kommissionen, Abteilung Kultur und Politik)

 

Was bisher geschah und wo wir jetzt stehen:

  • Projektstart: 30. Januar 2017
  • Bestandsaufnahme anhand Fragebogen
  • Interviewphase mit allen Beteiligten der Studie-> Zwischenbericht
  • Konzeptentwicklungsphase: Workshop vom 30.11. zu 6 modellhaftenEntwicklungsrichtungen.

Tanzteppich – Gespräche / „Tanz- & Theaterlandschaft“ weiterlesen

Tanzteppich – Gespräche / Das neue Tanzhaus 2018

Zusammenfassung vom 4.12.2017

Zu beginn des Tanzteppichs informiert Catja Löpfe über das Tanzhaus nach dem Wiederaufbau und dessen Möglichkeiten.

  • Das Tanzhaus (TH) hat eine einzigartige Architektur. Die Wände werden begrünt, um im Sommer vor Hitze zu schützen. Im Winter fallen die Blätter ab, um die Sonnenwärme reinzulassen. Das Dach wird begrünt und soll begehbar sein. Der Weg der Limmat entlang wird breiter und es soll einen Zugang von dort zum Cafe geben.
  • Das TH wird insgesamt mehr Fläche haben, allerdings wird ein grosser Teil dieser zusätzlichen Fläche für die Technik und Lager verwendet, denn der Platz war zuvor zu knapp.
  • Das TH behält den grossen Saal an der Wasserwerkstrasse 129, muss aber Büro, Foyer und Studio A abgeben, da diese danach an der Wasserwerkstrasse 127A platz finden.
  • Es gibt zwei Studios und eine grosse Studiobühne, welche technisch voll ausgestattet sein wird und fast gleich gross sein wird wie die Bühne im Saal.
  • Es wird eine Suppenküche geben.
  • Es gibt ein Foyer mit Café/Bar, welches vom Fluss her zugänglich ist und möglichst oft offen sein soll. Es ist noch unklar, wer diesen Ort führt.
  • Ab Herbst 2018 sollte das Gebäude fertig sein. Der Umzug wird etwas dauern, da erst nach Fertigstellung des Gebäudes die ganze Technik für die Bühne montiert werden kann. Zudem ist bei einem so grossen Bau mit Verzögerungen zu rechnen.
  • Das Budget liegt wie bisher bei 560T / Jahr, es gibt also nicht mehr Geld für Produktionen.
  • Die Räumlichkeiten im Mediacampus werden bis zum Bezug des Tanzhauses ca. Ende Oktober 2018 weiter bestehen. Danach werden sie von der Stadt Zürich kostendeckend vermietet. Ende 2019 läuft der Mietvertrag mit der Stadt Zürich aus und es ist offen, was mit dem Mediencampus passiert.

Tanzteppich – Gespräche / Das neue Tanzhaus 2018 weiterlesen

Treffen mit der Tanzkommission (29.6.2017)

Fragen an die Tanzkommission

In den letzten Monaten wurden vermehrt Fragen an die TanzLOBBY herangetragen, die an die Tanzkommission gerichtet waren. Darum initiierte die TanzLOBBY ein Treffen von Vertretern der freien Szene mit der Tanzkommission. Im Vorfeld sammelte die TanzLOBBY die Fragen und organisierte zwei Treffen mit Tanzschaffenden, um relevante Fragen herauszukristallisieren.

Am 29.6.2017 fand dann ein Treffen mit der Tanzkommission im Stadthaus statt, bei dem die hier aufgelisteten Fragen diskutiert wurden. Die angefügten Fragen sind nicht allumfassend, sondern möchten den Austausch mit der Tanzkommission initiieren.  Auch die Antworten wurden nur kurz aufskizziert und nicht abschliessend diskutiert.

Abschliessend bemerkte die Kommission, dass sie das Gespräch spannend fand und sich gerne mit der freien Szene austausche. Es sei für sie wichtig zu wissen, was uns bewegt. Inputs sind immer willkommen. Die Tanzkommission begrüsst weitere Treffen. Schliesslich stehen wir alle auf der gleichen Seite und setzten uns für den Tanz ein!

Infos zum Projekt «Tanz- und Theaterlandschaft Zürich» der Stadt Zürich


Mit dem Projekt «Tanz- und Theaterlandschaft Zürich» will die Stadt Zürich die Basis für die zukünftige Kulturförderung in den Bereichen Tanz und Theater schaffen. Die Tanz- und Theaterschaffenden werden im Prozess miteinbezogen. Ein externes Expertenteam arbeitet am Konzept mit, das im ersten Halbjahr 2018 vorliegen soll. Infos zum Projekt «Tanz- und Theaterlandschaft Zürich» der Stadt Zürich weiterlesen