Interviewfragen Freie Szene

1) Was zeichnet für Sie die Zürcher Tanz- & Theaterlandschaft aus?

2) Wie hat sie sich in den letzten 10 Jahren verändert?

3) Welche Kooperationen zwischen Institutionen und freien Zürcher Gruppen / KünstlerInnen sind besonders erwähnenswert (positiv wie negativ)? Warum?

4) Welche Anforderungen und Rahmenbedingungen sind in der bzw. für die Arbeit der freien Tanz- und Theaterszene wichtig?

5) Wie beurteilen Sie die derzeitigen Rahmenbedingungen der freien Szene in Zürich?

6) Was sagen Sie zu der Behauptung, in der Zürcher Tanz- & Theaterlandschaft gebe es eini- ges Überangebot und sich überschneidende Profile, andererseits aber auch Defizite?

7) Welche Potentiale liegen aus Ihrer Sicht in der Zürcher Tanz- & Theaterlandschaft brach? (Entwicklung von Stärken, Schließung von Lücken, Erschließung von Synergien…)

8) Was bräuchte es, um sie zu erschließen?

9) Welche sich abzeichnenden gesellschaftlichen Entwicklungen und Trends halten Sie für die Zürcher Tanz- & Theaterlandschaft in den nächsten 3 bis 5 Jahren für besonders relevant

10)  Wie sollte damit umgegangen werden?

11)  Wie ließe sich die Zürcher Tanz- & Theaterlandschaft aus Ihrer Sicht bei insgesamt gleich- bleibenden Subventionen beleben und stärken? (Profile, Strukturen, Produktions- und Arbeitsweisen, Kooperation…)

12)  Welche Veränderungen bräuchte es dazu im Subventionswesen? (Mitteleinsatz, Förderverfahren, Förderkriterien, rechtlichen Grundlagen…)

13)  Was könnte Ihr Beitrag zur Verbesserung sein?

 

 

Und hier übrigens noch zum Vergleichen die Interviewfragen, welche die Institutionen erhalten haben.

fragen institutionen